Archiv für die Kategorie »Werder Bremen«

Spielertransferglaskugel

Mittwoch, Januar 21st, 2009

Ich gebe es ja zu, ich schau auch manchmal rein … www.transfermarkt.de. Was da so bei den Transfergerüchten kolportiert wird – herrlich. Experten schauen in die Glaskugel, zitieren irgendwelche Yellowpress-Blättchen und kommentieren um die Wette. Ein paar Beispiele:

Hugo Almeida zu Esp. Barcelona / als wenn Werder keine anderen Sorgen im Sturm hat!
Van der Vaart zu Werder / im Tausch mit Diego … der Mob tobt, will lieber Sylvie!

Diego ist natürlich bei allen Topclubs (oder welche die es werden wollen) auf der Liste: Real Madrid, Inter Mailand, Juventus Turin, Man. City

… wünsche frohen Viehhandel!

Neu mit der Nummer 16 – Alexandros Tziolis

Donnerstag, Januar 8th, 2009

Der defensive Mittelfeldspieler von Panathinaikos Athen wird von Werder Bremen bis zum Saisonende – mit einer Kaufoption – ausgeliehen.

News auf werder.de

Wikipedia über Alexandros Tziolis

Aktion der Bremer Polizei gegen Frankfurter Fans

Mittwoch, Januar 7th, 2009

Die Aktion der Bremer Polizei am 29.11.2008 ging durch die Presse und hatte auch ein politisches Nachspiel (wenn auch ohne Konsequenzen). Hier die Zusammfassung der Ereignisse und der Pressestimmen:

(Quelle: Newsletter 16/08 des Fan-Projekts Bremen)

»Massiver Polizeieinsatz gegen Frankfurter Fans
Vor dem Spiel Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt wurden von der Bremer Polizei ca. 250 Frankfurter Fans/Ultras im Bremer Viertel von der Polizei eingekesselt und bis zum Abend in Gewahrsam genommen. Als Begründung für die Maßnahme wurde gegenüber dem Fanprojekt und der medialen Öffentlichkeit das frühe Erscheinen der Frankfurter in Bremen (ca. 9.30 Uhr), ihr aggresives Auftreten sowie die Wahrscheinlichkeit von Auseinandersetzungen mit Bremer Fans genannt. Nach Gesprächen mit dem Kollegen des Frankfurter Fanprojekts und dem ehemaligen Frankfurter Fanbeauftragten stellte sich die Situation jedoch als weit weniger dramatisch dar, als von der Polizei geschildert. Alle Versuche des Frankfurter Kollegen sowie des Mitarbeiters des Fan-Projekt Bremen, den in Gewahrsamgenommenen den Spielbesuch zu ermöglichen, wurden von der Bremer Polizei abgelehnt. Lediglich Frauen und junge Mädchen sowie Minderjährige wurden aus dem Polizeikessel entlassen. Alle anderen Fans/Ultras wurden bis Spielende in polizeilichen Gewahrsam gehalten und nach Spielende mit Polizeibegleitung zurück nach Frankfurt eskortiert.

Nach unseren Beobachtungen und den Aussagen der Frankfurter Kollegen erscheint die Angemessenheit der polizeilichen Maßnahmen mehr als zweifelhaft. In einer öffentlichen Anhörung, nachdem auch in einigen Medien Kritik an dem polizeilichen Vorgehen geäußert wurde, wurde der Polizei jedoch sowohl seitens des Innensenators als auch von Vertretern der politischen Parteien allgemeines Lob für ihre Aktion ausgesprochen.

PS: Nach der „erfolgreichen“ Polizeiaktion gegen die Frankfurter Fans wurden eine Woche später abermals 150 Personen, diesmal sogenannte „Autonome“, die sich an einer verbotenen Demonstration beteiligen wollten in Gewahrsam genommen…

Hier ein Bericht von Buten und Binnen und vom NDR über die Ereignisse, sowie ein Artikel aus Frankfurt und der TAZ dazu.

Fazit: In Hannover gibt es während der Fußballspiele sogenannte Konfliktmanager der Polizei, die bei allen Beteiligten bisher positiv beurteilt wurden.«