History

Fußball ist für uns heute sicher eine Lebenseinstellung. Der Grund dafür ist der Umstand, dass Fußballspielen und -supporten, Anfang der 80er Jahre mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung war. Es war Jugendkult! Fußball gab uns den Glauben, etwas Besonders zu sein und besondere Dinge zu erleben. Der Ursprung der »Blockbusters« liegt in dieser Zeit.

Es war das Jahr 1981. Der erste Werder-Fanclub mit dem Namen »Brave Jungs« wurde gegründet. Dieser Name stieß bei den »Alten« im Weserstadion auf wenig Verständnis, eher auf Widerstand, da diese fürchteten ,dass man sich bei den gegnerischen Fans lächerlich machen würde. Dem Druck nachgebend wurde der Name in »Rangers« geändert.

Wöchentlich trafen sich ca. 20 Mitglieder im Hinterzimmer einer Kneipe, wo Auswärtsfahrten und andere Aktionen geplant wurden. Häufig war man bei Fanclubfußballturnieren dabei. Damals gab es zum Beispiel noch das große Fanclubturnier in der Bremer Stadthalle im Vorwege des Profiturniers! Es wurden großartige Partien gegen Bremen-West, Kleiner Butjer oder Klause 38 ausgetragen und natürlich gab es auch einige Erfolge zu feiern.

Auswärtsfahrten mit dem S.V. Werder Bremen gab es zu der Zeit reichlich. Einige sind uns bis heute gut in Erinnerung geblieben: das Aufstiegsspiel in der Sasion 80/81 in Oldenburg; im Jahr 1988 qualifizierte sich Werder für den UEFA-Cup und wir fuhren das erstemal per Bus ins Ausland. Hellas Verona wurde mit 0:1 besiegt -der Torschütze war Mister Europacup, die DFB-Pokalendspiele in Berlin, zahlreiche Fahrten nach Hamburg, Hannover und natürlich die Touren nach München.

Ende Der 80er Jahre bildete sich ein zweiter, jüngerer Fanclub mit dem Namen »Vorstadtbande«. Es waren die fetten Jahre des S.V.W. und wir sahen die Deutschen Meisterschaften 1988 und 1993, den Europacup der Pokalsieger 1992, und die Pokalsiege ´91 sowie ´94. Spielerpersönlichkeiten wie Bruno Pezzey, Rudi Völler, Uwe Reinders und Ulli Borowka waren unsere Idole.

vorstadtbande34

Die Mitglieder der »Rangers« wurden älter und deren Aktivitäten nahmen ab. Jedoch nicht bei allen Mitgliedern und so fand Mitte der 90er Jahre ein Zusammenschluß zwischen den »Rangers« und der »Vorstadtbande« statt. 1995 wollten die Mitglieder dieser neuen „Verbindung“ an einem Fußballturnier teilnehmen. Also musste ein neuer Name her.

Man meldete sich mit dem Namen »Blockbusters« an. Dies ist die definitive Geburtsstunde der »Blockbusters – Football Supporters«. Von diesem Zeitpunkt an organisierten wir alle Aktionen rund um den Fußball unter diesem Namen.